Freitag, 13. April 2012

Regierungspartei gewinnt Parlamentswahl

Sitzverteilung
Gestern, am 11. April, fand die Wahl zur südkoreanischen Nationalversammlung (국회) statt. Diese konnte die regierende Saenuri-Partei gewinnen und erhielt 152 von 300 Sitzen. Den Wahlsieg erreichte die Partei vermutlich aufgrund der Popularität der Partei-Chefin Park Geun-hye. Die Tochter des ehemaligen Präsidenten und Diktators Park Chung-hee gilt auch als aussichtsreiche Kandidatin für die Präsidentschaftswahl im Dezember.

Die liberale Vereinte Demokratische Partei bekommt 127 Sitze, die linke Vereinigte Fortschrittspartei erhält 13 Sitze und die zweite konservative Partei, die Partei für Freiheit und Fortschritt bekommt 5 Sitze. Außerdem schafften es drei unabhängige Kandidaten in das Parlament. Die Parteivorsitzende der Vereinten Demokratischen Partei, Han Myung-sook, erklärte nach der Wahlniederlage ihren Rücktritt.

Park Geun-hye gilt nun als Favoritin für die Präsidentschaftswahl. Ihr Parteikollege, der amtierende Präsident Lee Myung-bak, darf nicht nochmal zu Wahl antreten. Das südkoreanische Recht erlaubt keine Wiederwahlen.