Sonntag, 23. Dezember 2012

Membership Training

Eine der coolsten Erfahrungen die ich hier in Südkorea gemacht habe ist das Membership Training, meist kurz MT/엠티 genannt. Dieses ist ein wichtiger Bestandteil der südkoreanischen Universitätskultur und wird vor allem am Semesteranfang während der Orientierungsphase gemacht. Dazu muss man etwa zwei Stunden aus Seoul rausfahren. In Daeseong-ri gibt es dann ein paar Hütten auf den Hügeln. Dort wird dann gegessen, Trinkspiele gespielt und dadurch viel Alkohol konsumiert.

Wir haben das vom Samstag, den 8. Dezember auf Sonntag, den 9. Dezember gemacht. Dabei ging es mittags los und gegen Abend sind wir in dem verschneiten Gebirge angekommen. Erstmal haben wir Samgyeopsal gegessen, danach ging's mit den Trinkspielen los. Bei den koreanischen Studenten trinken vor allem die Freshman mit den Seniors. Und da in Korea Trinkzwang herrscht und die Neulinge nicht so viel Alkohol vertragen, hört man in den Nachrichten immer wieder von Todesfällen bei den MTs. Aber es ist auf jeden Fall ziemlich cool. Da bei uns viele ziemlich früh gegen 1 Uhr schlafen gegangen sind, haben wir zu fünft oder sechst einfach ein anderes Haus gestürmt und mit ein paar anderen Koreanern weiter getrunken. Aber vorher gab es noch eine Schneeballschlacht. Geschlafen wird wohl ziemlich traditionell... Zumindest kenne ich das aus Sungkyunkwan Scandal... Es gibt zwei Decken und ein Kissen. Die eine Decke wird auf den Boden gelegt, damit man auf ihr schlafen kann, mit der anderen deckt man sich zu. Die Bodenheizung ist dabei ganz angenehm. Am nächsten Morgen gegen 12 Uhr ging es wieder Richtung Seoul.
MT People
Soju
Fußbodenheizung