Mittwoch, 9. Januar 2013

Weihnachten, Silvester und Geburtstag in Seoul

So, das Semester ist nun zu Ende, die Noten sind gut bis sehr gut. Zum Schluss gab es natürlich noch viele Verabschiedungsfeiern, da sich die meisten direkt nach dem Semester wieder in die Heimat oder auf Reisen begeben haben. Somit hat sich Seoul sehr geleert, wodurch ich die ersten Ferienwochen mit den verbleibenden Austauschstudenten verbracht habe. Weihnachten fern der Familie war sehr gewöhnungsbedürftig. In Korea ist das einfach ein Tag, an dem Paare miteinander ausgehen. Wir sind stattdessen zusammen Essen gegangen (치맥, Hühnchen und Bier) und haben danach zusammen etwas getrunken. Silvester ist in Korea ein Familientag und traditionell betrachtet man den ersten Sonnenaufgang des neuen Jahres. Feuerwerk ist eher unüblich. Wir haben Silvester wie Weihnachten begonnen, sind danach aber noch in einen Club nach Hongdae. Um kurz nach 7 bin ich dann wieder in Hyehwa angekommen und wollte mir dann noch von der Sungkyunkwan University aus den ersten Sonnenaufgang ansehen, allerdings war es total bewölkt und hat geschneit. Zwei Tage später hatte ich dann auch schon wieder Geburtstag. Diesmal sind wir zusammen japanisch essengegangen. Danach habe ich von Keiko und Alex noch einen Kuchen bekommen, was wirklich extrem geil war. Unglücklicherweise habe ich mal wieder kein Foto gemacht und das obwohl Keiko eigenständig die Glückwünsche auf den Kuchen geschrieben hat. :/ Keiko hat sich dann leider auch zwei Tage aus Korea verabschiedet, aber die Abschiedsfeier war wirklich schön…




Zum Schluss noch ein Video von meinem Kommilitonen Nino. :)